shutterstock_1723889890

Hochzeit & Corona – was tun?

Social Distancing, Maskenpflicht & Co. machen es den Brautpaaren ganz schön schwierig, in Zeiten von Corona unbeschwert ihre Hochzeit planen zu können. Als Dienstleister haben wir im Corona Jahr 2020 natürlich auch um die Durchführung der Hochzeiten gebangt und waren überrascht, wieviele Paare sich im Sommer unter dem Motto „Das Glück belohnt die Mutigen“ für eine kurzfristige Hochzeit entschieden und Recht behalten haben.

Wir selbst haben im Privaten mit der Taufe unserer Tochter erlebt, was es heisst, zig Einladungskarten zu gestalten und zu verschicken, zu bangen, zu verschieben, Gäste auszuladen, wieder zu verschieben und schlussendlich Monate später eine Taufe im kleinsten Kreis nachzufeiern. Rückblickend betrachtet war es eine unerwartet schöne, herzliche und gelungene Feier, die wir besser gar nicht hätten planen können. Gerade der ungewohnt intime Rahmen und die schlussendlich unkomplizierte Herangehensweise belohnte uns mit einer grossen Portion Echtheit und Fokus auf das Wesentliche.

Wir blicken übrigens auf ein lebendiges Hochzeitsjahr 2020 zurück mit vielen schönen Trauungen im gewohnten, grösseren Rahmen – sicher und doch ausgelassen und mit vielen Highlights.

Corona & Hochzeit – 3 Varianten, mit dieser Kombination umzugehen

  1. Aufschieben auf ein späteres Datum – eine Variante für die sich viele Paare entschieden haben, ist die Verschiebung der Hochzeitsfeier auf ein späteres Datum. Dabei ist immer noch möglich, die zivile Trauung im kleinsten Kreis bereits durchzuführen und „nur“ die feierliche Zeremonie und die Hochzeitsfeier zu verschieben. Bedenkt dabei, dass die Lage am Verschiebedatum in den Bereich der Wahrscheinlichkeitsrechnung fällt und profitiert von den bisherigen Erfahrungswerten. Denkt daran, auch mit dem Gravieren des Datums eurer Trauung in die Ringe zuzuwarten oder entscheidet euch diesbezüglich für das Datum der zivilen Trauung. Fragt auch früh genug, ob eine Verschiebung auf ein späteres Datum bei eurer Location und allen Dienstleistern möglich ist, respektive zu welchen Konditionen. Bei Marry You und Wedding Voice sind geregelte Verschiebungen übrigens kostenlos möglich.
  2. Unter Einhaltung eines Schutzkonzeptes durchführen – Mittlerweile sind wir es alle gewohnt mit Maske unterwegs zu sein. Viele besitzen sogar eine eigene Social Distancing Maske und so ist die Akzeptanz der Gäste während der Trauung eine Maske zu tragen mittlerweile sehr hoch. Das Grosi, auf das man besonders Acht geben muss, kann vorausschauend zuvorderst platziert werden und Braut und Bräutigam haben an all unseren Trauungen ohne Maske die Kirche betreten. Diesbezüglich also kaum Einbussen. Überlasst es am Ende der Trauung (im Part mit den Mitteilungen für das weitere Vorgehen) euren Trauzeugen, die Gäste zu informieren, wie ihr euch den gegenseitigen Schutz wünscht. Eine elegante Lösung beispielsweise für die Gratulationen ist, mit dem Glas anzustossen, statt einer Umarmung oder Händeschüttelns. Klare Ansagen werden erfahrungsgemäss von allen Beteiligen sehr geschätzt. Solange jeder weiss, auf was bezüglich Sicherheit geachtet werden muss, kann der ganze Rest auch wieder ausgelassen genossen werden. Übrigens: Bereits im Sommer 2020 waren Parties inklusive Tanz erlaubt.
  3. Einfach durchbrennen in Form eines Elopements – Unsichere Aussichten, ständig ändernde Vorschriften und noch kein Ende in Sicht? Was wenn ihr einfach durchbrennt? Wer könnte es euch in dieser Situation verübeln. Trotzdem müsst ihr auf ein unvergessliches Erlebnis nicht verzichten. Entscheidet euch beispielsweise für eine atemberaubende Kulisse auf den höchsten Gipfeln oder am Ufer eines traumhaften Sees. In traumhafter Hochzeitskleidung genügend Zeit für einander und für einen ausgedehntes Foto Shooting für die Ewigkeit. Nur ihr zwei oder mit euren allerwichtigsten Angehörigen auf und davon. Geniesst eure Traumhochzeit mit schönen Ritualen und Livemusik, die direkt ins Herz geht. Marry You bietet Trauredner, die auch Musiker sind oder sogar noch professionell fotografieren. So könnt ihr sogar in Zeiten höchster Restriktionen eine Traumhochzeit feiern!

Ich wünsche euch von Herzen eine ausgelassene Traumhochzeit, ohne Verzicht und voller Highlights! Mit der richtigen Vorbereitung ist das unserer Erfahrung nach problemlos möglich. Lasst euch nicht entmutigen, denn Herausforderungen machen nicht nur eure Liebe stärker, sondern auch wichtige Ereignisse wie eure Hochzeit noch echter.

Traurednerin & Hochzeitssängerin/-pianistin Jasmin Joana Di Pietro
(wedding-voice.ch & marry-you.ch)

Wir freuen uns sooo sehr, darf bald auch wieder im grösseren Rahmen gefeiert werden! Fragt jetzt die Verfügbarkeit unserer Trauredner*innen an eurem Wunschtermin an!

 

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email